TIME FOR A LITTLE WARM UP

Posted: 24. Oktober 2016 by Denise Polzhofer

Wer von den ganzen Kürbisgerichten bereits die Nase voll hat, kann gerne mal mein winterliches Zucchini-Kohl-Süppchen ausprobieren. Zucchini und Kohl? Ja warum denn eigentlich nicht? Zucchini alleine war mir etwas zu langweilig und da Kohl ja ein Wintergemüse ist nehme ich an, dass es doppelt gesund ist. 🙂

Mit jedem Lebensjahr kommt nicht nur mehr Erfahrung in mein Leben, nein inzwischen kommen auch jedes Jahr ein paar Rezepte dazu die ich bereits ohne Kochbuch kochen und verfeinern kann. Ihr müsst nämlich wissen, dass ich erst kochen gelernt habe als ich vor 3 Jahren nach Wien gekommen bin. 😀 Damals bekam ich auch meine Kenwood Multipro von meinen Eltern zu Weihnachten. Eigentlich wollten sie mir damit meine Arbeit in der Küche erleichtern, doch ich war einfach nur überfordert. Inzwischen haben wir uns dann doch miteinander angefreundet und der „multipro“ könnte ja noch viel mehr mit seinen verschiedenen Aufsätzen, doch mit denen stehe ich immer noch etwas auf Kriegsfuß.

Zutaten:

  • Zucchini
  • Kohlsprossen
  • Zwiebel
  • Salz
  • Pfeffer
  • Butter (zum Anschwitzen)
  • 500 ml Gemüsefond (ersatzweise Geflügel- oder Rindersuppe)
  • 120 ml Schlagobers oder Crème fraîche

Zubereitung:

Die Zwiebel in Würfel schneiden und im Topf leicht anschwitzen. Dann die Zucchini waschen und ebenfalls in Scheiben schneiden. Die Kohlsprossen habe ich in einem separaten Kochtopf schon ein paar Minuten vorgekocht. Zucchini und Kohlsprossen nun in den Topf zu den Zwiebeln werfen. Mit Gemüsefond ablöschen und ca. 10-15 Minuten köcheln lassen. Schlagobers zugeben und den Topf etwas auskühlen lassen, da ich meinem Mixer das heiße Gebräu nicht zumuten möchte. Stück für Stück gebe ich die Suppe in meinen „Kenwood multipro“ und mixe das ganze kräftig durch. Allerdings fülle ich nie über 0.7l in den Mixer, damit alles gut zerkleinert werden kann. Alles in einem Topf aufkochen und mit Salz, Pfeffer würzen.

Share it
Share

No Comments

Leave a Reply

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.