TIME FOR A LITTLE WARM UP

[:de]

Wer von den ganzen Kürbisgerichten bereits die Nase voll hat, kann gerne mal mein winterliches Zucchini-Kohl-Süppchen ausprobieren. Zucchini und Kohl? Ja warum denn eigentlich nicht? Zucchini alleine war mir etwas zu langweilig und da Kohl ja ein Wintergemüse ist nehme ich an, dass es doppelt gesund ist. 🙂

Mit jedem Lebensjahr kommt nicht nur mehr Erfahrung in mein Leben, nein inzwischen kommen auch jedes Jahr ein paar Rezepte dazu die ich bereits ohne Kochbuch kochen und verfeinern kann. Ihr müsst nämlich wissen, dass ich erst kochen gelernt habe als ich vor 3 Jahren nach Wien gekommen bin. 😀 Damals bekam ich auch meine Kenwood Multipro von meinen Eltern zu Weihnachten. Eigentlich wollten sie mir damit meine Arbeit in der Küche erleichtern, doch ich war einfach nur überfordert. Inzwischen haben wir uns dann doch miteinander angefreundet und der „multipro“ könnte ja noch viel mehr mit seinen verschiedenen Aufsätzen, doch mit denen stehe ich immer noch etwas auf Kriegsfuß.

Zutaten:

  • Zucchini
  • Kohlsprossen
  • Zwiebel
  • Salz
  • Pfeffer
  • Butter (zum Anschwitzen)
  • 500 ml Gemüsefond (ersatzweise Geflügel- oder Rindersuppe)
  • 120 ml Schlagobers oder Crème fraîche

Zubereitung:

Die Zwiebel in Würfel schneiden und im Topf leicht anschwitzen. Dann die Zucchini waschen und ebenfalls in Scheiben schneiden. Die Kohlsprossen habe ich in einem separaten Kochtopf schon ein paar Minuten vorgekocht. Zucchini und Kohlsprossen nun in den Topf zu den Zwiebeln werfen. Mit Gemüsefond ablöschen und ca. 10-15 Minuten köcheln lassen. Schlagobers zugeben und den Topf etwas auskühlen lassen, da ich meinem Mixer das heiße Gebräu nicht zumuten möchte. Stück für Stück gebe ich die Suppe in meinen „Kenwood multipro“ und mixe das ganze kräftig durch. Allerdings fülle ich nie über 0.7l in den Mixer, damit alles gut zerkleinert werden kann. Alles in einem Topf aufkochen und mit Salz, Pfeffer würzen.

[:en]

Who is already sick of the whole pumpkin dishes already, can gladly try my wintery zucchini-cabbage soup. Courgettes and cabbages? Yes why not? Zucchini alone was a bit too boring to me and since cabbage is a winter vegetables I assume that it is doubly healthy. 🙂

With each year of life not only does more experience come into my life, no now come also every year a few recipes to it which I can cook without a cookbook and refine. You must know that I learned to cook only when I came to Vienna 3 years ago. 😀 At that time, I also got my Kenwood Multipro from my parents for Christmas. Actually, they wanted to make my work in the kitchen easier, but I was simply overwhelmed. In the meantime, we have become friends with each other and the „multipro“ could be much more with his different essays, but with those I am still in a war.

Ingredients:

  • zucchini
  • cabbages
  • onion
  • salt
  • pepper
  • butter (to sweat)
  • 500 ml vegetable soup (substitute poultry or beef soup)
  • 120 ml of batter or crème fraîche

Preparation:

Cut the onion into cubes and lightly soak in the pot. Wash the courgettes and cut them into slices. I have already cooked the cabbage sprouts in a separate cooking pot for a few minutes. Place zucchini and cabbage sprouts in the pot on the onions. Drain with the vegetable stock and simmer for 10-15 minutes. And let the pot cool a bit, because I would not expect my mixer the hot concoctions. Piece by piece, I give the soup into my „Kenwood multipro“ and mix the whole vigorously. However, I never fill over 0.7l into the mixer, so that everything can be crushed well. Boil everything and finish it with salt, pepper.

[:]

you might also like..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.