GEL-LIKE

Posted: 5. Juni 2016 by Denise Polzhofer

Dieses Mal möchte ich euch die neue UV-LED-Lampe von S.He Stylezone vorstellen. Ich bin überhaupt keine von den Mädels die es lieben stundenlang beim Frisör, Kosmetikerin oder gar bei der Nageltante zu verbringen. Ich hab es am liebsten kurz und knackig und am liebsten zu Hause auf dem Sofa. Perfekt, denn da spricht schon mal nichts gegen die äußerst platzsparende LED-Lampe.

Sagen wir mal ich bin nicht ungeschickt mit meinen Händen, aber dennoch manchmal recht überfordert was mit Make-Up und Nageldesign alles gezaubert werden kann.

Fangen wir mal ganz am Anfang an. Das zusammenbauen verläuft ganz einfach da es nur aus der Lampe, einem Stromkabel und einem Adapter für die Steckdose. Einmal alles zusammen gesetzt kann man im Prinzip schon loslegen.

Legt euch bevor Ihr startet am besten die ganzen Wattepads, Stäbchen oder was auch immer Ihr sonst so benötigt am besten gleich neben euch. Ich finde es gibt nichts schlimmeres wenn ich gefühlte 100 Mal meine Arbeit unterbrechen muss, nur weil ich mir vorher nicht alles geholt habe was ich benötige. Wischt euch jetzt die Fingernägel mit dem „Nail Cleanser“ ab, damit Fettreste oder Fussel beseitigt werden. Dann wird der „Base“-Nagellack aufgetragen und für 60 Sekunden unter die Lampe gehalten. Beim nächsten Schritt fahrt Ihr mit dem „Cleanser“ noch einmal über die vorbehandelten Nägel. Jetzt kann der Nagellack eurer Wahl aufgetragen werden. Dieser Nagellack wird nicht unter die Lampe gehalten. Wartet bis euer Lack vollständig ausgehärtet ist, um dann den Schritt mit dem „Base“ zu wiederholen. Wenn Ihr alle Nägel vollständig mit dem „Base“ unter der Lampe hattet, wird ein letztes Mal mit dem „Cleanser“ die Nageloberfläche abgewischt. Und FERTIG sind eure Nägel!

Ich finde Den Nagellack einfach toll, denn die Bedienung ist nicht nur super easy, nein der Lack hielt sogar meiner Putzorgie stand.

Der Lack haltet bei mir eine gute Woche, denn danach habe ich mich meistens an der Farbe satt gesehen. Wem die Farbe dann nicht mehr gefällt, kann das meiste des Lackes ganz einfach abziehen. Ab und an bleiben kleine Farbreste über die ich mit normalem Nagellackentferner abwische. Da die Nägel vor dem lackieren nicht aufgeraut werden, sind meine empfindlichen Nägel nach dem ablackieren auch nicht beschädigt, wie sie es bei der normalen Gelnagelbehandlung sind. Zu finden ist die Lampe mit den dazu passenden Lacken in jeder DM-Filiale.

Share it
Share

2 Comments

  • Catherine Mittwoch, der 15. Juni 2016 at 13:27

    Wie lange halten die Nagellacke denn wirklich, wenn man sich nicht gerade an der Farbe satt sieht? 😉

    Reply
  • Jasmin Dienstag, der 14. Juni 2016 at 07:22

    Tipp einer jahrelangen Gel-Nägelträgerin: Hände vorher mit Sonnenschutz eincremen! Klingt blöd aber steckt man seine Finger regelmäßig und des Öfteren in so eine UV-Lampe kann ich das nur empfehlen. 🙂

    Reply

Leave a Reply

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.