WEDDINGSEASON

Posted: 15. Juni 2016 by Denise Polzhofer

Es ist die Zeit die Bräute lieben und aber die Hochzeitsgäste nicht immer mit gleichem Enthusiasmus teilen. Warum das so ist? Bei mir ist es auf jeden Fall die Sache mit der richtigen Kleidung. Da fängt es schon mal an, ob nur auf dem Standesamt geheiratet wird oder ist man nur zu der großen Fete danach eingeladen oder ist man auch bei der kirchlichen Trauung anwesend.

Für alles gibt es einen Dresscode auch wenn vom Brautpaar keinen gewünschten Dresscode aushängt wird.

Das wichtigste ist auf jeden Fall, dass ihr kein schwarz oder weiß trägt! Für Männer ist ein schwarzer Anzug vollkommen angemessen, doch für Frauen ein tabu. Schwarz kann ich auf einer Beerdigung tragen aber nicht auf einer Hochzeit. Das weiß versteht sich hoffentlich von selbst. Das ist für die Braut reserviert. Wenn Ihr euch für ein Kleid entscheidet – bitte nicht zu kurz und aber auch nicht Bodenlang, denn die Braut trägt meistens auch Bodenlang und es ist Ihr Tag. Wenn das Brautpaar Farbwünsche äußert, respektiert das bitte und kommt dem auch nach. Dein Kleid muss natürlich nicht knall pink sein, nein, es genügt wenn du dir vielleicht einen pinken Haarreif zulegst oder eventuell pinke Schuhe oder eine Handtasche in der gewünschten Farbe. Genauso gilt das auch für die Männer. Es gibt Krawatten und Fliegen in allen Farben. Auch Socken und Anstecktücher gibt es in diesen Tönen. Also kommt nicht mit der Ausrede, dass Ihr nichts gefunden habt. Im Notfall wäre eines dieser Dinge im Internet zu finden. Braut und Bräutigam haben sich beim Dresscode nämlich was dabei gedacht.

Perfekte Farben für uns Frauen sind schöne Pastelltöne wie mint, rosa, pfirsich, gelb usw., denn diese Farben passen auch jemandem der nicht braungebrannt ist. Achtet einfach darauf ob die Farben in warme oder kalte Töne übergehen. Wem Pastell nicht zusagt, kann gerne auch auf kräftigere Farben zurückgreifen.

Wenn Ihr bei der kirchlichen Trauung dabei sein sollt, bedenkt dabei auch, dass eure Schultern bedeckt sind. Wenn euer Kleid Schulterfrei sein sollte, könnt Ihr ohne weiteres einfach ein leichtes Tuch überwerfen, welches Ihr nach der Kirche einfach in eurer Tasche verstauen könnt falls es draußen 30° hat.

Tja und nach all den Regeln und Dingen die Ihr nicht tun dürft, jetzt noch ein MUSS: Habt einfach Spaß an diesen ereignisreichen Tagen!

Photos by Carmen Trappenberg

Share it
Share

1 Comment

  • Catherine Mittwoch, der 15. Juni 2016 at 13:25

    super Outfit und auf meiner Hochzeit wärst du mit dem Outfit absolut herzlich willkommen gewesen, da haben wir uns aber leider noch nicht gekannt 😉

    Reply

Leave a Reply

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.